Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Herzlich Willkommen im Europa-Center!


Eröffnet wurde das Europa-Center 1965 durch den Regierenden Bürgermeister Willy Brandt. In den ersten Jahren war die Eisbahn eine besondere Attraktion, heute ziehen der Weltkugelbrunnen („Wasserklops“), die „Uhr der fließenden Zeit“ und seit 1987 natürlich auch der Licht-Obelisk die Besucher in ihren Bann.

Bei uns finden Sie über 70 Geschäfte zum Shoppen und eine große Auswahl an Gastronomie – da ist für jeden Gaumen das Richtige dabei! Auch das Erleben kommt nicht zu kurz – in den STACHELSCHWEINEN dem Berliner Kabarett Theater, in den Räumen von Mission Accepted oder auch in der E-Sports Misfits Arena – kommen Sie vorbei und staunen Sie selbst!


Herzliche Grüße, Ihr Europa-Center

Slider

Shopping

MODE + ZUBEHÖR

Trendige Designs

SCHÖNHEIT + KOSMETIK

Gut aussehen

FUN + SERVICE

Einkaufen mit Spaß

MULTIMEDIA + BÜCHER

Wissensverstärker

Essen & Getränke

RESTAURANTS + BARS

Essen & Trinken

CAFÉS + BARS

Entdecke Café & Bars

Nachrichten

Newsletter

Abonnieren Sie unseren digitalen Europa Center Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden über spezielle Angebote und Ereignisse in den neuesten Läden.

Sehenswürdigkeiten

Finde mehr heraus

Hier finden Sie uns

Historie

Wo einst das Romanische Café als Treffpunkt der literarischen Welt gestanden hatte, breitete sich nach dem Krieg, wie es eine Lokalzeitung formulierte, der „Schandfleck auf Berlins Visitenkarte“ aus. „Auch ich bin oft genug daran vorbeigegangen“, erinnerte sich Karl Heinz Pepper – „ich habe mich geärgert wie alle Berliner.“ So beschloss er 1961 schließlich, Abhilfe zu schaffen, und es gelang ihm tatsächlich, die einzelnen Grundstücksbesitzer und eine Reihe von Investoren von seinem Vorhaben zu überzeugen.

Der Bau des Europa-Centers gemäß den Plänen von Professor Helmut Hentrich und Dipl.-Ing. Hubert Petschnigg begann 1963. Das Architekten-Team wurde von Professor Egon Eiermann künstlerisch beraten, der 1961 auch den Bau der neuen Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche abgeschlossen hatte. Am 2. April 1965 war es dann soweit: Der 103 Meter hohe Komplex aus Glas und Aluminium wurde durch den Regierenden Bürgermeister Willy Brandt (SPD) eingeweiht.

Bis 1979 verfügte das Europa-Center sogar über eine eigene Kunsteisbahn. Sie musste allerdings in der zweiten Umbau- und Modernisierungsphase des Europa-Centers aus Kosten- und Effizienzgrü

Weiterlesen

Innenplan

Instagram