Datenschutzhinweise Videoüberwachung

Wenn Sie durch ein Hinweisschild auf eine Videoüberwachung hingewiesen werden, werden Sie im überwachten Bereich automatisch von Kameras erfasst.

  1. Verantwortlich für die Datenverarbeitung in Zusammenhang mit der Videoüberwachung ist die jeweils auf den Hinweisschildern angegebene Gesellschaft der Pepper Gruppe.

  2. Externer Datenschutzbeauftragter der Europahaus Grundstücksgesellschaft GmbH & Co. KG ist …………..
     
  3. Zwecke der Videoüberwachung sind die Wahrung des Hausrechts, die Aufdeckung und Verfolgung von Straftaten sowie die Durchsetzung zivilrechtlicher Ansprüche.
     
  4. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist § 4 Abs. 1 Nr. 2,3 BDSG mit Artikel 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO (das berechtigte Interesse an der Wahrung des Hausrechts sowie Aufdeckung und Verfolgung von Straftaten sowie die Durchsetzung zivilrechtlicher Ansprüche).
     
  5. Aufzeichnungen von Videoüberwachungsanlagen werden regelmäßig nach spätestens 7 Tagen durch Überschreiben gelöscht. Eine Auswertung der Aufzeichnungen erfolgt nur im Falle des Verdachts eines Verstoßes gegen das Hausrecht oder dem Verdacht einer Straftat. In diesen Fällen kann eine Übermittlung der relevanten Daten an Strafverfolgungsbehörden, Gerichte und Rechtsanwälte erfolgen. Bei der Datenverarbeitung werden Dienstleister eingesetzt, die jeweils im Rahmen einer Auftragsverarbeitung nach Artikel 28 DS-GVO tätig werden.
     
  6. Die Aufzeichnungen werden jeweils vor Ort digital gespeichert. Zugriff auf die Aufzeichnungen haben nur ausgewählte Mitarbeiter. Eine Übermittlung von Daten in Drittländer findet nicht statt.
     
  7. Ein Betreten des überwachten Bereichs ohne Erfassung durch die Videoüberwachung ist nicht möglich.
     
  8. Wir nutzen keine Verfahren automatisierter Einzelfallentscheidungen.
     
  9. Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft über alle personenbezogenen Daten zu verlangen, die wir von Ihnen verarbeiten.
     
  10. Sie können jederzeit die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, sofern wir nicht rechtlich zur weiteren Verarbeitung Ihrer Daten verpflichtet oder berechtigt sind.
     
  11. Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen können Sie eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.
     
  12. Sie können der Verarbeitung unter Angabe von Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen.
     
  13. Sie haben außerdem jederzeit das Recht, bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz Beschwerde einzulegen, wenn Sie der Auffassung sind, dass eine Datenverarbeitung unter Verstoß gegen geltendes Recht erfolgt ist.

Stand: Februar 2022