Bauherr Karl Heinz Pepper -ein gebürtiger Berliner und Visionär- nutzte die Gunst der Stunde in der frisch einmauerten Stadt. Es entstand der größte Berliner Privatbau in der Nachkriegszeit. Der Architekt Ivan Krusnik war von 1963 – 2002 fürs Europa-Center tätig. (Bildnachweis: ullstein Bild / Herbert Maschke)